Drucken

Benefizveranstaltung zu gunsten des MGH

Neurosenheimer NEUStefan Krll KopiePfannenspiel Kopie

 

Emotionales, Musikalisches und kulinarisches Kabarett mit den Neurosenheimern, Stefan Kröll und Armin Alexander Auer

Am Samstag, 10. Mai 2014 findet im Ballhaus Rosenheim unter dem Titel „Ménage-á-trois“ eine kabarettistische Veranstaltung zugunsten des Rosenheimer Mehrgenerationenhauses (MGH) der AWO statt. Die benefizitär auftretenden Künstler sind allesamt Paten des MGH´s an der Ebersberger Straße und unterstützen die Arbeit und Zielsetzung ideell und tatkräftig.
Tiefsinnige und humorvollen Texte zu bayrischer Volksmusik - im besten Sinne des Wortes -  charakterisieren die „Neurosenheimer“. Regionale Bekanntheit haben die vier Vollblutmusiker nicht erst seit der Ernennung als Kulturpreisträger der Stadt Rosenheim erlangt. Mittlerweile sind sie aber auch überregional ein kulturelles Aushängeschild für die Innstadt. 
Stefan Kröll, Kabarettist aus dem Mangfalltal, füllt mit seinen Programmen „Mangfall-Rausch“ oder „Könixx 1806“ ganze Bierzelte. Gekonnt und spielerisch zieht er in seinen Auftritten Bögen aus der Geschichte ins Jetzt, zieht Parallelen und stellt damit liebgewordene Denkmuster und Gewohnheiten des Publikums in Frage.
Dritter im Bunde ist Armin Alexander Auer. Als Show- und Fernsehkoch aus dem Chiemgau präsentiert er in seiner Comedia Kulinaria nicht nur Kochrezepte. Auf unterhaltsame Art und Weise wird er Kochlöffelschwingend das Publikum zum nachdenken, lachen und nachkochen bringen.

Der komplette Erlös der Veranstaltung kommt dem Mehrgenerationenhaus zugute. Die Einrichtung des AWO-Kreisverbands ist in ihrem Bestand gefährdet.  Das Bundesprogramm der Mehrgenerationenhäuser, das auch die Rosenheimer Einrichtung mit finanziert, läuft zum Jahresende 2014 aus. Für das Mehrgenerationenhaus der AWO in Rosenheim bedeutet dies ab 2015 den Wegfall von 40.000 € jährlich. Die Einnahmen des Konzerts dienen der Sicherung der Ehrenamtsprojekte im Mehrgenerationenhaus.
Karten für diese einmalige Benefiz-Veranstaltung gibt es ab sofort zum Preis von 18,- bzw. ermäßigt 15,- €. Der Vorverkauf ist im Mehrgenerationenhaus der AWO in Rosenheim an der Ebersberger Straße 8. Informationen und Kartenreservierung unter 08031 / 941373-21. Wer Karten der Veranstaltung zu Weihnachten verschenken will, hat bis 20. Dezember die Möglichkeit diese im MGH abzuholen.

 

Pressekontakt:
Für Anmeldungen und Rückfragen steht gerne der AWO Kreisverband Rosenheim, Träger des Mehrgenerationenhauses Rosenheim, unter der
Tel. 08031/941373-21 zur Verfügung.
Email: klaus.schindler@awo-rosenheim,de

Drucken

Bewerbungsplanspiel zum beruflichen Wiedereinstieg

Photo zur PR-Mitteilung Dezember

Modellprojekt im Mehrgenerationenhaus Rosenheim

Der Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit stellt gerade an Alleinerziehende eine große Heraus-forderung dar.  Hürden wie die Organisation der Kinderbetreuung oder die Schwierigkeit, eine nach den Erfordernissen der Familie kombinierbare Arbeit zu finden erschweren die Suche.
Das Modellprojekt EEFI (Ein-Eltern-Familien-Initiative), des AWO-Kreisverbandes Rosenheim und der Jobcenter aus Stadt und Landkreis Rosenheim, steht Alleinerziehenden im ALG-2-Bezug nun schon in der 5. Phase für je 3 Monate mit Rat und Tat zur Seite.
Die EEFI-Teilnehmer entwickeln innerhalb von wöchentlichen Gruppen- und Einzeltreffen ihre be-rufliche Vision und werden  im Hinblick auf individuelle Ressourcen unterstützt ihre berufliche Identität zu stärken. Mit diversen Aktionen wie z.B. dem Bewerbungsplanspiel wird so der Weg zu einem baldigen Wiedereinstieg geebnet.
 Im Rahmen des Planspieles erstellen die Teilnehmer Bewerbungsunterlagen auf eine konkrete Stellenanzeige  und führen im Anschluss ein realitätsnahes Vorstellungsgespräch mit echten Personalchefs. Auch in dieser Phase wurden das Projekt wieder tatkräftig unterstützt, durch Giusy Tedesco und Doris Kostic, Objektleiterinnen der Firma Thaller Reinigungsservice, Adrian Gluchow, Geschäftsführer der Kathrein-Web-Consulting GmbH, sowie durch Karl-Heinz Linnerer, Geschäftsführer des AWO-Kreisverbandes Rosenheim. Nach den Gesprächen erhielten die Teilnehmer jeweils wertvolle persönliche Rückmeldungen zum Bewerbungsverfahren sowie allgemeine Praxistipps und Empfehlungen.
Weitere Informationen zum Modell-Projekt sind unter 08031-7969040 erhältlich.

Pressekontakt:
Für Anmeldungen und Rückfragen steht gerne der AWO Kreisverband Rosenheim, Träger des Projekts EEFI, unter der Tel. 08031/ 941373-0 zur Verfügung.


Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!