Drucken

Betreuung Ganztagsschulen

Offene Ganztagsschulen

Die AWO Kreisverband Rosenheim e.V. ist Träger der Offenen Ganztagsschule an der

Realschule Wasserburg
Anton-Heilingbrunner-Schule
Landwehrstraße 18
83512 Wasserburg


Als Träger der offenen Ganztagsschule organisiert und gestaltet der AWO Kreisverband Rosenheim e.V. für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 im Sinne der familiengerechten Förderung und Betreuung die Zeit nach der Schule. Die offene Ganztagsschule umfasst:

• Mittagsverpflegung
• Hausaufgabenbetreuung und Fördermaßnahmen
• Freizeitangebot mit sportlichen, musischen und gestalterischen Aktivitäten

Vorhandene schulische Angebote wie z.B. Wahlunterricht und Arbeitsgemeinschaften werden in die Betreuungszeit integriert. Die Betreuung nach dem Unterricht entlastet besonders berufstätige Eltern und nimmt ihnen die Sorge um die Aufsicht und die Gestaltung der freien Zeit ihrer Kinder. 

Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung und findet nach dem stundenplanmäßigen Unterricht statt. Bei der Arbeiterwohlfahrt beschäftigte Pädagogische Fachkräfte leiten und betreuen die Schülerinnen und Schüler nach Schulschluss.

 

Gebundene Ganztagsschulen

Die AWO Kreisverband Rosenheim e.V. ist Träger der gebundenen Ganztagsschule an der

Volksschule Rosenheim-Happing
Eichenholzstraße 1
83026 Rosenheim

Grunschule Prinzregentenstraße
Prinzregentenstraße 62
83022 Rosenheim

Adolf-Rasp-Schule
Breitensteinstraße 1
83059 Kolbermoor

Mangfallschule Kolbermoor
Rainerstraße 2
83059 Kolbermoor

Als Träger der gebundenen Ganztagsschule organisiert und gestaltet der AWO Kreisverband Rosenheim e.V. für die Schülerinnen und Schüler aller Ganztagesklassen außerunterrichtliche Angebote und Freizeitaktivitäten, die sich im Tagesablauf mit dem Pflichtunterricht abwechseln. Die AWO setzt besondere Schwerpunkte in der Förderung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in den sportlich, musisch und künstlerisch orientierten Bereichen und im Sozial- und Kommunikationstraining. Pädagogische Fachkräfte und externe Honorarkräfte, angestellt durch den AWO Kreisverband Rosenheim e.V., arbeiten diese pädagogisch und inhaltlich detailliert aus und gestalten sie methodisch interessant und motivierend:

  • Gruppenbildende Spiele aus dem Bereich der Erlebnis- und Abenteuerpädagogik zur Festigung und positiven  Beeinflussung der Gruppendynamik
  • Projekte und Aktionen aus dem musisch- kulturellen Bereich zur ganzheitlichen Förderung der Schüler/innen
  • Sportliche Angebote und Bewegungsangebote zum Ausgleich zur vorwiegend sitzenden Tätigkeit in der Schule
  • Vertrauensbildende Maßnahmen
  • Förderung des Fairnessgedanken und der Einhaltung von Spielregeln
  • Entwickeln eines sozialverträglichen Umgangs mit dem Status „Gewinner und Verlierer“
  • Umgang mit Gefühlen, Toleranz, Vorurteilen und Respekt
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • Zivilcourage und deren Bedeutung für die Gemeinschaft

Das in den Gebundenen Ganztagsklassen vorgehaltene Angebot der zusätzlichen Unterrichtseinheiten und Fördermaßnahmen in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie die zusätzlichen Lernzeiten für Schüler/innen mit hohem Lerndefizit wird durch die Schule sichergestellt.

Die gebundene Ganztagsschule wird in einem festen Klassenverband organisiert, um eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven Entwicklung und der sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. „Mit der Gebundenen Ganztageschule sollen Schülerinnen und Schüler gefördert werden, die einen spezifischen unterrichtlichen Förderbedarf aufweisen, der nicht ohne auf den Nachmittag
ausgedehnten Unterricht abgedeckt werden kann. Vorrangig sollen dabei Schulen in sozialen Brennpunkten, auch solche mit einem hohen Anteil an Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund, berücksichtigt werden.“ (Vgl. Bayerisches Kultusministerium)