Drucken

Unsere Einrichtung

 

„Kindergarten Momo – Kindsein dürfen“

Zeitgerechte Pädagogik in historischen Räumen

 

 

Kiga Momo   Haus NEU

 

Im Mittelpunkt: Das Kind

 

„Vergleiche nie ein Kind mit einem andern,

sondern immer nur mit sich selbst.“

(J. Pestalozzi)

 

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht die individuelle Persönlichkeit des Kindes. Seine Freude am Spiel, am zweckfreien Tun und sein Bedürfnis nach Liebe und Geborgenheit. Kinder erleben bei uns Wertschätzung, Beteiligung und Mitbestimmung.

Ihr Kind darf bei uns seine eigene Kreativität leben, seine Phantasie entfalten. Ideen verwirklichen.

Wir ermutigen Kinder, Wünsche und Meinungen zu äußern und mit anderen abzustimmen. In diesem Prozess der wechselseitigen Anerkennung und dem Aushandeln von Regeln gedeihen Freundschaften.

Wir schützen Kinder vor Benachteiligung und Aussonderung. Kinder mit speziellen Bedürfnissen werden individuell, achtsam und respektvoll gefördert.

Wir wertschätzen uns in unserer Verschiedenheit und fühlen uns durch sie bereichert.

Wir arbeiten multikulturell und integrativ.

 
Bildung...
 

„Erzähle es mir und ich werde es vergessen,

zeige es mir und ich werde mich erinnern,

lass es mich tun, und ich werde es behalten.“

(Konfuzius)

 

Lernen findet im Momokindergarten ganzheitlich statt. Über alle Sinne und mit Kopf, Herz und Hand. Wir bieten Kindern Anregungen in realen Alltagssituationen und durch kindgerechte Erlebnisse, um so die natürliche kindlichen Neugier, den Wissensdurst und die Begeisterung zu unterstützen. Die dabei entstehenden individuellen eigenen Fragen, Antworten und  Lösungen machen das Kind zu einem „Weltwissenden“.

 

„Spielzeug zerbricht – Erlebnisse sind unsterblich“.

(aus einer Videodokumentation zu Waldkindergärten in Deutschland)

 

Unsere täglichen Angebote, Projekte und Aktionen greifen folgende Bildungsthemen auf:
 
  • Ernährung
  • Bewegung
  • Sprache
  • Theater, Rollenspiel, Musik und Tanz
  • Natur, Experimente, Forschen
  • Entspannung und sinnliche Wahrnehmung
  • Bildende Kunst
  • Bauen und Konstruieren

 

Mit professioneller Unterstützung und Anleitung durch engagierte Pädagoginnen eignen sich die Kinder in einem aktiven, sozialen und sinnlichen Prozess die Welt an.

 

Beobachtungen und Lernsequenzen halten wir in Portfolios, Lerngeschichten, Fotos und Beobachtungsbogen fest.

 

Bewegung....

 

Bewegung ist ein natürliches kindliches Bedürfnis und grundlegende Voraussetzung für eine gesunde kindliche Entwicklung. Diesem Bedürfnis darf es bei uns in vielfältiger Weise nachkommen: Im Haus, am Turntag, im Garten, am Naturtag im Rahmen der Waldwochen – und bei möglichst jeder Witterung auch im Freien.

 

Ernährung....

 

Wir legen Wert auf gesunde Ernährung. Wir setzen dies beim täglichen gesunden Brotzeitbuffet, dem gemeinsam zubereiteten, gesunden Mittagessen und bei zahlreichen Gelegenheiten des gemeinsamen Kochens, Backens und Einkaufens um.

 

Fit für die Schule......

 

Im Jahr vor der Einschulung inspirieren wir die Kinder in der Gruppe von Gleichaltrigen zu Lernlust und Neugierde, auch durch Zuhilfenahme verschiedener Programme (Würzburger Modell, Zahlenland, Faustlos, etc.).

Ihre besondere Rolle als älteste Kinder im Elementarbereich erleben die Kinder sehr selbstbewusst und mit viel Freude.

Durch die Stärkung ihrer Fähigkeiten gelingt der Wechsel in die Schule!

 

Umwelt und Natur...

 

Wir geben Kindern Gelegenheit, die Natur als unersetzliche, aber verletzbare Grundlage unserer Existenz im Rahmen von positiven Naturerfahrungen zu erleben. Dazu nutzen wir regelmäßige Naturtage, Waldwochen, unseren Naturgarten und zahlreiche Gelegenheiten zu Begegnungen mit Tieren und Pflanzen.

 

Konzeption 2016/2017