Drucken

Unsere Einrichtung

Kinderkrippe-Frühlingstraße-Stadtmitte

„Wo die Kleinen am größten sind“

Herzlich willkommen! Es freut uns, dass Sie sich für uns interessieren!

Wir sind eine 4-gruppige Einrichtung mit 3 Krippen-Gruppen und 1 Kindergartengruppe mit insgesamt 61 Plätzen (36 Krippenkinder und 25 Kindergartenkinder) für Kinder im Alter von 1 Jahr bis zum schuleintritt. Unser Ziel ist, dass sich die Kinder in den Räumen wohlfühlen und im Haus sowie im Außenbereich ausreichend Raum für Bewegung und Entdeckungen finden können. 

"Das Juwel des Himmels ist die Sonne,
das Juwel des Hauses ist das Kind.".“

                                    (aus China) 

Bei uns sind Kinder aller Nationen, Kulturen und Religionen herzlich willkommen. Toleranz und Solidarität, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind unverzichtbare Grundwerte in unserer pädagogischen Arbeit. Durch unsere situationsorientierte Arbeitsweise finden alle Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten ihren Platz.

Wir bieten:

  • ausgewogene alters- und geschlechtsgemischte Gruppen mit jeweils 12 Kindern
  • helle, freundliche Gruppen- und Bewegungsräume sowie eine spielanregende Außenfläche
  • Vollverpflegung mit Getränken, Frühstück, Mittagessen und Brotzeit
  • Eingewöhnung für Ihr Kind gemeinsam mit einer ihm vertrauten Person
  • individuelle Pflege, Betreuung und Förderung Ihres Kindes durch ein pädagogisches Team
  • regelmäßigen Austausch und Gespräche zum Entwicklungsprozess Ihres Kindes
  • Zusammenarbeit mit Fachdiensten

Unsere pädagogische Arbeit:

Der Übergang in die Krippe ist für Sie als Mutter bzw. Vater und Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt. Damit sich alle Beteiligten mit der neuen Situation vertraut machen können, bieten wir eine behutsam begleitete Eingewöhnungszeit, die in der Regel 12 bis 15 Tage dauert. Fühlt sich Ihr Kind sichtlich wohl, spielt, isst, trinkt, schläft und kennt es die Kinder sowie Erwachsenen der Gruppe, ist Ihr Kind bei uns angekommen.

In unserem täglichen Geschehen nimmt das freie Spiel einen hohen Stellwert ein. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit und wird als wichtigste Erfahrungs-, Ausdrucks- und Lernform der Kinder gesehen. Die Kinder können Erlebtes im Zusammenspiel mit anderen Kindern verarbeiten, experimentieren, Erfahrungen sammeln sowie Fähigkeiten trainieren und stärken. Dabei steht die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes mit seiner Einzigartigkeit im Vordergrund.

Die Kinder finden in der Tagesstruktur wiederkehrende Elemente und Rituale, die ihnen Orientierung, Kontinuität und Sicherheit geben. Sie bewegen sich in einer Umgebung, die Sprach- und Sozialkompetenz fördert und sollen mit genügend Zeit und Raum ihrer Neugierde und Freude am Entdecken und Experimentieren nachgehen können.