Drucken

Offene Jugendarbeit Rott

Die Offene Jugendarbeit des AWO Kreisverbandes Rosenheim ist eine Kooperation mit der Gemeinde Rott am Inn um die Öffnung eines Jugendtreffs zu ermöglichen, der Gemeinde in der Jugendarbeit beratend zur Seite zu stehen und eine Ergänzung zur verbandlichen Jugendarbeit den Jugendlichen anzubieten.

  • Gesetzliche Grundlage der Offenen Jugendarbeit ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz. Jeder Mensch hat das Recht auf die Förderung seiner Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit (§1 KJHG).
 
  • Maßgebend für die offene Jugendarbeit sind die §§9,11 KJHG. Die offene Jugendarbeit soll an den Bedürfnissen und Interessen der jungen Menschen anknüpfen. Dabei stehen Mitbestimmung und Mitgestaltung der jungen Menschen im Mittelpunkt. Sie sollen befähigt werden selbstbestimmt und engagiert ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen. Darüber hinaus sollen die Jugendlichen zur Mitverantwortung der Gesellschaft und zum sozialen Engagement hingeführt werden.
 
  • Die Offene Jugendarbeit schafft hierfür Angebote, die zur Förderung der Jugendlichen und ihrer Entwicklung notwendig sind.
 
  • Außerschulische Bildung  soll in der Offene Jugendarbeit in verschiedenen Bereichen vermitteln werden. Dabei reicht das Spektrum von kulturellen, poltischen, sozialen bis hin zur gesundheitspräventiven Angeboten. Jugendarbeit soll auch Sport, Spiel und Geselligkeit vermitteln.
 
  • Eine weitere Prämisse der Jugendarbeit ist die Genderpädagogik, in der Jungen und Mädchen in ihren unterschiedlichen Lebenslagen berücksichtigt werden. Benachteiligungen sollen abgebaut und eine Förderung der Gleichberechtigung beider Geschlechter vorangebracht werden.
  • Neben den Gruppenangeboten zur Förderung der Jugendlichen, ist aber auch die Beratung im Einzelfall ein wichtiger Bestandteil der Offenen Jugendarbeit.


Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen ist für das Gelingen der Offenen Jugendarbeit in Rott maßgebend und immer willkommen.  Sie begleiten die Selbstöffnung des Jugendtreffs, Projekte, den Thekendienst sowie den pädagogischen Entwicklungsprozess.

 
Die Kooperation und Vernetzung u.a. mit dem Kreisjugendamt  Rosenheim, der Gemeinde Rott, anderen (Jugendhilfe-) Einrichtungen sowie Vereinen der Umgebung ist Basis für eine gelingende Offene Jugendarbeit in Rott.


Ziel der Offenen Jugendarbeit Rott ist die Jugendlichen zur selbstständigen, verantwortungsbewusstem Handeln zu befähigen, spielerisch Lernfelder der Verselbstständigung zu erkunden und zu bewältigen sowie ihren Selbstwert zu stärken. Kreativität und Freude sollen bei allen Angeboten einen möglichst großen Raum haben.


Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Franziska Stremming gerne zur Verfügung:

Offene Jugendarbeit Rott am Inn
Kaiserhof 3
83543 Rott

Tel: 08039 / 90 13 54 0
Fax: 08039 / 3882
Handy: 0162 / 577 11 70

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!