Drucken

Geschichte


Kurzfassung der Chronik der AWO im Rosenheimer Land

 

1946     
Gründung der Kreisverbände Rosenheim-Stadt, Rosenheim-Land und Wasserburg. Gegründet werden auch die Ortsvereine Bernau, Kiefersfelden, Oberaudorf, Thansau, Kolbermoor und Wasserburg.
 
 
1947
Gründung des Kreisverbandes Bad Aibling sowie der Ortsvereine Bad Aibling, Bad Endorf, Bruckmühl und Raubing.
 
 
1948
Die Ortsvereine Prien, Riedering und Rott werden gegründet.
 
 
1949
Gründung des Ortsvereins Großkarolinenfeld.
 
 
1950
Die AWO errichtet auf ihrem Grundstück Ebersberger Straße 8 in Rosenheim ein Jugendwohnheim, das 1951 eingeweiht und bis 1975 Bestand haben wird.
 
 
1952
Die AWO Rosenheim-Stadt errichtet auf dem Gelände der Freien Turnerschaft ein Gebäude ("Sonnenland"), das über viele Jahre für die Stadtranderholung von Kindern und Senioren dient.
 
 
1962
In Ostermünchen gründet sich eine Ortsgruppe.
 
 
1967
Gründung des Ortsvereins Au bei Aibling.
 
 
1969
Die AWO errichtet in Rosenheim eine Beratungsstelle für türkische Arbeitnehmer. 1971 wird diese auf jugoslawische Gastarbeiter ausgearbeitet.
 
 
1972
Die Rosenheimer AWO übernimmt die Trägerschaft für den Kindergarten Happing.
 
 
1973
Im Nachvollzug der Kreisgebietsreform werden die Kreisverbände Bad Aibling und Wasserburg zum 01.01.1973 aufgelöst und mit dem Kreisverband Rosenheim-Land verschmolzen.
 
 
1980
In Rosenheim wird die neu gebaute Seniorenbegegnungsstätte eingeweiht.
 
 
1983
Die Rosenheimer AWO richtet den "Mobilen Sozialen Hilfsdienst" (MSHD) ein.
 
 
1984
In Rosenheim eröffnet die AWO eine Krabbelgruppe, die später in die Kinderkrippe "Kleine Mäuse" umgewandelt wird.
 
 
1987
Der AWO-Kindergarten "Momo" in Kolbermoor wird eingeweiht.
 
 
1991 Im Rahmen einer Neuorganisation wird aus den beiden Kreisverbänden Rosenheim-Stadt und Rosenheim-Land der neue Kreisverband Rosenheim e.V. gebildet. Der neue Stadtverband Rosenheim e.V. übernimmt die Funktion eines Ortsvereins.
   
1992 Die AWO übernimmt die Trägerschaft für den neuen Kinderhort an der Schule Happing.
   
1993 Der Kreisverband übernimmt vom Bezirksverband die Trägerschaft für den Kindergarten "Zwergerlmühle" in Achenmühle, Gemeinde Rohrdorf.
   
1995
In Heufeld, Gemeinde Bruckmühl, eröffnet ein neuer Kindergarten unter der Trägerschaft des AWO Kreisverbandes.
 
 
1996
Der Kreisverband wird Träger der neuen Kinderhorte an der Rosenheimer Schule im Stadtteil Erlenau und in Bad Endorf.
 
 
1999
In Prien startet mit "ProJu" ein Projekt für die Qualifizierung und Vermittlung von arbeitslosen jungen Menschen. In Bad Aibling wird der AWO-Kindergarten "Burg Sonnenstein" eingeweiht.
 
 
2003 Der Kreisverband verleiht erstmals die neu geschaffene Ehrenmedaille.
   
2004 In Feldkirchen-Westerham wird ein neuer Ortsverein gegründet. An der Grundschule Erlenau wird die Mittagsbetreuung von der AWO übernommen.
   
2006 Im Erdgeschoss des Franz-Pelzl-Hauses eröffnet die Kinderkrippe "Kleine Bären".
   
2007
 
 
 
Das Bundesfamilienministerium teilt der AWO mit, dass sie mit dem Franz-Pelzl-Haus neues Mehrgenerationenhaus für Rosenheim wird. Es wird nach Umbaumaßnahmen am 24.05. feierlich eröffnet.
In Bad Aibling geht die neue Kinderkrippe "Regenbogenkinder", ein Kooperationsprojekt mit der Neurologischen Klinik Bad Aibling, in Betrieb.
 
2009
Der Kreisverband übernimmt die Jugendsozialarbeit am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Prien und die außerunterrichtliche Betreuung der Ganztagsklassen an der Schule in Happing.
 
 
2010
Die Trägerschaft für den Kindergarten Ganghoferstraße geht von der Stadt Kolbermoor zur AWO über.
Der Kreisverband übernimmt zudem die außerunterrichtliche Betreuung der gebundenen Ganztagsklassen an beiden Kolbermoorer Grundschulen und die Betreuung der offenen Ganztagsschule an der Realschule Wasserburg.
 
 
2011 Am 19.05. erfolgt im Beisein der Oberbürgermeisterin Bauer der erste Spatenstich für den Neubau einer Kinderkrippe an der Ebersberger Straße neben der Gaborhalle; am 06.06. beginnen die Bauarbeiten.
   
   

Lesen Sie unsere Chronik PDF


Die Geschichte der AWO bundesweit finden Sie hier